Etappe 32: Lamon – Feltre

Daten:

Dolomiten

Dolomiten

Dauer: 10:14 – 14:02
Länge: 25 km
tatsächliche Länge: 25,57 km
reine Fahrzeit: 1h 54m 41s
Durchschnittsgeschwindigkeit: 13,38 km/h
Profil: Berg
Wetter: Regen.

Eindrücke:

Es sieht gar nicht so schlecht draußen aus, doch als wir nach einem super Frühstück aufs Rad steigen fängt es an zu nieseln. Da der Regen immer stärker wird, halten wir schon nach einem Kilometer wieder an, um erst Mal abzuwarten. Tatsächlich nieselt es nach 20 Minuten nur noch. Sogleich beginnen wir den Aufstieg auf den letzten Pass der Reise. 650 Höhenmeter auf 11 Kilometer. Auch wenn das Wetter nicht stimmt ist dieser Pass der wahrscheinlich Schönste. Die Landschaften ist steil und bewaldet und die Gipfel ragen mächtig in den Himmel. Auf halber Strecke fängt es an zu Schütten. Ich beiße auf die Zähne: Sempre dritto! (Immer geradeaus!) Letzter Pass!

Alkohol, Glaube und Natur

Alkohol, Glaube und Natur

Irgendwann sind wir tatsächlich oben. Dann geht es 800 Höhenmeter runter nach Feltre! Auf der vollkommen durchnässten Straße sind das jetzt große Strapazen für die Finger. Zudem sind wir fast durchgefroren als wir untern ankommen, obwohl wir unsere wärmsten Klamotten tragen. Gut das heute praktisch ein halber Ruhetag ist, das Wetter gibt auch nicht mehr her. Später klart es zum Glück noch auf. Mal sehen was die historische Altstadt hergibt.

Radzustand: unverändert.

Schmerzen:

Letzter Berg! Meine Knie sind rüber, haben aber immer wieder gemault. Jetzt ist es ja auch vorbei.

Begegnungen:

Passstraße

Passstraße

Wir warteten den Regen in einer Bar ab. Dort treffen wir einen waschechten italienischen Dittsche an. Er kann leidlich Deutsch, da er zehn Jahre in Münster eine Eisdiele hatte. So bequatscht er uns mit seinen Lebensweisheiten und seiner Kenntnis von Deutschland. Informativ.

In Sovramonte mache ich gerade ein Foto vom Rathaus, da fährt ein Auto vorbei und der Besitzer kurbelt sein Fenster herunter. Ob wir die Via Claudia fahren würden, das sei ja eine tolle Strecke und überhaupt beglückwünscht er uns zu der Tour. Italiener scheinen viel freundliches Interesse für ihre Mitmenschen zu haben. Schön!

Ausblick:

Morgen soll das Wetter besser werden. Das hoffe ich auch, schließlich machen wir noch ein Mal richtig Kilometer! Es geht nach Treviso.

Talansicht

Talansicht

Letzte Kirche vorm Pass

Letzte Kirche vorm Pass

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s